Prostoria

Prostoria auf Salone del Mobile, 2019

Lowlife is better than high life 

„In Mailand präsentieren wir zwei neue Systeme der Polstermöbel, Lowlife und Loop. Beide Projekte entstanden an der Erforschung des Leistungsvermögens einer neuen Aufnahme des Entwurfs des formlosen Raumes und der unkonventionellen Gesellschaftsbeziehungen, die die Subkultur der 60-er Jahre des 20. Jahrhunderts charakterisierte“, erklärt der Designer Sven Jonke des Kollektivs Numen/For Use.

Lowlife ist ein modulares System, das unterschiedliche Größen der Rückenlehnen mit drei verschiedenen Sitzhöhen kombiniert, indem es eine vollkommene, angepasste Erfahrung der Entspannung ermöglicht. Leicht nach innen gewölbte Endmodule nehmen pulsierende und dynamische Formen mit einem Hauch von glatten und futuristischen Strukturen an. Loop ist ein modulares System, das den Interierraum in eine gemütliche Landschaft verwandelt. Mit einer ununterbrochenen Folge der Sitzmodule und Hocker entstehen weiche Räume im Einklang mit der Entspannung, sowie der Freizeit, als auch der neueren Lebensweise und der Sozialisierung.

Ausserdem ist Prostoria eine der zehn ausserwählten weltweiten Möbelhersteller mit dem exclusiven Nutzungsrecht neuester Stoffe des absoluten Weltführers in der Herstellung der dekorativen Stoffe, der dänischen Firma Kvadrat. Die neuesten Produkte von Prostoria sind in den Stoffen von Rafa Simons, dem Kunstdirektor von Jill Sander, Christian Dior i Calvin Klein zu finden.

Weitere Neuigkeiten

Bauvorhaben – Geschäftsgebäude von JGL

Kürzlich wurde Pharma Valley, die Produktionsstätte des Pharma-Unternehmens JGL eröffnet. Pulsierende Form der Anlage markierte den Eingang in Rijeka dezent und fügte sich qualitativ in die bestehende Matrix ein.

Das farbliche Szenario des Innenraums mit viel Beleuchtung wurde mit den prostoria-Produkten perfekt ergänzt.
Nachfolgend lesen Sie bitte den Text des Architekten-Teams, Herrn Igor Rožic, Dipl.-Ing. Arch. und Herrn Davor Katušic, Dipl.-Ing. Arch., über das Projekt und seine Entwicklung.

24 — 07 — 2015

now! design a vivre, 2015

Die diesjährige M&O Paris fand die Inspiration im Produkt selbst. Das Thema = Rückkehr zur wesentlichen Schönheit des Handwerkes und Verfeinerung der Werkstoffe. Rückkehr zu fachlichem und damit zu traditionellem Wert hergestellter Produkte. Wir alle mögen, die Schaffungsmomente wahrzunehmen, die zu außergewöhnlichen Objekten führen. Wir wollen nicht, dass die Dinge außer Kontrolle geraten. Das Nachsinnen der Natur verkoppelt mit dem Genie von Händen und dem Einsatz von technologischen Errungenschaften prägten das diesjährige design à vivre...

25 — 01 — 2015

Prostoria auf Maison & Objet, 2014

Beim ersten Auftritt auf Maison&Objet wird Prostoria bei dem zentralen Design-Messeereignis now!, design a vivre vorgestellt, einem Ort, wo neue Designergeneration mit den Formen spielt, indem sie die Materiale auf ganz neue, unerwartete Art und Weise einsetzt. Mit ihrem Talent und ihrer Erfindungsgabe zeigten sie die Produkte auf neue Art und Weise, ohne Mäßigkeit, in denen man voll und ganz genießt.
Jawohl, in Paris wird das Design gelebt.

29 — 01 — 2014

Vorstellung neuer Kollektion von Kvadra auf der Messe IMM Cologne, 2013

Der zweite Auftritt von Kvadra auf der IMM Cologne wird von der Markteinführung der neuen Kollektion der modularen Sitzgarnituren geprägt. Der Schwerpunkt liegt auf dem System Segment (Design: Numen / ForUse), dem neuen Trumpf von Kvadra für die Inneneinrichtung geschäftlicher Räume, den modularen Sitzgarnituren Cloud und Match, Design von Sanja Knezović und der modularen Sitzgarnitur Classic, die vom Design-Team von Kvadra entworfen wurde.

06 — 01 — 2013

Kollektion 3angle Gewinner des Preises für das beste kroatische Produktdesign

Die Kollektion 3angle von Kvadra Design, entworfen von Designern aus Grupa, ist der Gewinner des Preises der Kroatischen Designergesellschaft für das beste Produktdesign in den Jahren 2011 und 2012. Der Sessel und der 2er-Sofa 3angle wurden zusammen mit dem Sofa Revolve auf der Ausstellung des kroatischen Designs vorgestellt, die im Museum für Kunst und Gewerbe in Zagreb stattfindet. Die Ausstellung ist bis zum 15. November 2012 geöffnet.

14 — 09 — 2012