Prostoria
Prostoria in Köln und Kortrijk, 2014

Prostoria in Köln und Kortrijk, 2014

Es wurden neue Produkte Strain und Seam vorgestellt. Der Designer Simon Morasi Piperčić entwarf den Sessel Strain, der trotz optischer Leichtigkeit den von den großformatigen Sitzgarnituren zu erwartenden Komfort bietet. Strain ist in diversen Materialkombinationen erhältlich und dadurch sowohl im Innen- als auch im Außenbereich bestens einsetzbar.

Das Modularsofa Contour, entworfen vom deutschen Designertrio Böttcher Henssler Kayser, zeichnet sich durch einzigartige Linie aus, die sich entlang der gesamten Sofalänge durchzieht und seine Form abzeichnet. Sichtbare blattaderähnliche Nähte bestimmen seine organische Struktur.

Die Familie der Oblique-Serie, Design NumenForUse, wird mit dem Esstisch und den Stühlen abgerundet. Mit seiner klaren, weißen Tischplatte und den bereits wohlbekannten, aus Eiche hergestellten Beinen in Triangulatur ist der Tisch für den Einsatz in geschäftlichen Räumen geeignet.  

Prostoria stellte auch andere Produkte aus früheren Erfolgskollektionen (3angle, Polygon, Monk, Revolve, Up-Lift, Pillow, Match, Cloud...) vor.

Orgatec ist die internationale Leitmesse für Office und Objekt, auf der vom 21.-25. Oktober in Köln die Innovationen aus der Möbelindustrie vorgestellt werden.

Die Arbeitswelt der Zukunft ist mobil und strebt nach intelligenter Büro- und Arbeitsorganisation. Die renommierten Hersteller sehen deutlich die Verbindung zwischen Design und täglicher Unternehmenskultur, die durch die Anwendung neuester Technologien, intelligenter Möbellösungen und Einrichtung integrierter Konzepte langfristig den Geschäftserfolg bringt.

Orgatec 2014 lädt in erster Linie Architekten, Innenarchitekten, Designer und Besucher aus der Industriebranche ein, sich Inspiration und Beratung bei führenden Herstellern aus der Innenarchitektur zu holen, bevor sie ihre Entscheidungen treffen.

Für das Standdesign und Ausstellungskonzept zeichnet das Studio Redesign (Sanja und Neven Kovačić). Das Lichtspiel an lichtdurchlässigen Paravents erzeugt dynamische weiße Kulisse, die in sorgfältig ausgewählter Farbpalette den Charakter eines jeden Produktes zum Ausdruck bringt.

Biennale Interieur in belgischem Kortrijk findet vom 17.-26. Oktober statt. 250 Produzente bemühen sich, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse durch innovative Ausstellungsexponate in bester Art und Weise zu präsentieren. Die Messe ist voller Veranstaltungen und der Kurator des Kulturprogramms Interieur 2014, Architekt und Autor Joseph Grima, wird die Biennale-Besucher mit einer Disskussion über die Essenz und Sinne unseres Zuhauses konfrontieren, und zwar unter dem Titel Das Zuhause existiert nicht - The home does not exist.

Für das Ausstellungskonzept zeichnen Numen / For Use und Tvrtko Bojić.

Prostoria in Köln und Kortrijk, 2014
Prostoria in Köln und Kortrijk, 2014
Prostoria in Köln und Kortrijk, 2014
Prostoria in Köln und Kortrijk, 2014