Prostoria

Weltpremiere des Prostoria-Films - “Revisiting Analogue”

Da die Mailänder Designwoche sowie viele andere Möbelmessen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden hat Prostoria in Zusammenarbeit mit den Designern von Numen/ForUse und Simon Morasi Piperčić das „Revisiting Analogue“ ins Leben gerufen, ein hybrides analog-digitales Projekt, das Architektur, Design und Film vereint. Das Projekt wurde als Event für die lokale Gemeinschaft von Designern und Architekten organisiert, fand im "Wald"-Pavillon in der Nähe der Prostoria-Möbelfabrik in Kroatien statt und diente als Bühne für die Präsentation der neuesten Produkte.

Diese Veranstaltung war auch Schauplatz des Films „Revisiting Analogue“, der sich mit der wachsenden Sehnsucht der Menschen nach analoger Erfahrung, Wesentlichkeit und Natur befasst, die als Ergebnis des zunehmenden Eintauchens in die digitale Welt entstanden sind. Die Regie des Films wurde für Prostoria von Rene Gallo geführt.

Kontrapunkt (design: Neisako), photo: D.Fatur

Der von Numen/ForUse & Simon Morasi Pipečić entworfene Waldpavillon wurde in Form von hölzernen "Inseln" so gestaltet, dass jede von ihnen eine Art Zuhause mit unsichtbaren Wänden und Dächern bildet und als surreales Ambiente für die Präsentation neuer Prostoria-Produkte diente. Zu den Neuheiten gehörten: Kontrapunkt - ein hochinnovativer Sessel, der sich in einen Liegestuhl (Design: Neisako) verwandelt, der neue niedrige Stuhl Strain (Design: Simon Morasi Piperčić), die Stühle Piun, Sessel Tinker und die Bank Monk (Design: Grupa) sowie Bavul (Design: Lea Aviani) - eine Bank, die sich in ein Bett verwandelt. Die beliebten Sessel Polygon und Oblique werden in einer Outdoor-Version präsentiert und bilden zusammen mit den Stühlen Osmo und Umomoku das Outdoor-Angebot von Prostoria. Zahlreiche Architekten und Innenarchitekten hatten auch die Möglichkeit, die neuen modularen Premium-Sofas Absent und Layout (beide von Numen/ForUse entworfen) auszuprobieren, die als Systeme mehrere Funktionen ermöglichen, indem sie endlose Konfigurationen im Raum schaffen.

der neue niedrige Stuhl Strain (design: Simon Morasi Piperčić), photo: D. Fatur

Mit dem Projekt "Revisiting Analogue" möchte Prostoria die Erfahrung eines materiellen Ereignisses im Bereich der digitalen Kommunikation teilen und so unter den neuen Bedingungen der Marktaktivität mit der lokalen und internationalen Gemeinschaft in Kontakt bleiben.

CooCoo (design: Filip G. Frank), photo: D. Fatur
Prostoria Outdoor-Kollektion, photo: P. Santini

Piun Stuhl und Mönch Tisch & Bank (design: Grupa), photo: D. Fatur

Weitere Neuigkeiten

Prostoria bringt die Ready to Ship und Quick Ship Kollektion

Prostoria bringt Ready to Ship und Quick Ship Kollektion seiner gefragtesten Produkte auf den Markt, die innerhalb von 3 – 15 Tagen versandbereit sind. Ein wesentliches Merkmal des Ready to Ship Programms ist eine vordefinierte Auswahl an Materialien (Stoff, Leder, Holz, Metall) für jedes Produkt, das Prostoria dafür ausgewählt hat.  Die Quick Ship Kollektion bietet dagegen die Möglichkeit einer größeren Auswahl an Materialien für jedes Produkt. 

20 — 05 — 2020

Bauvorhaben – Geschäftsgebäude von JGL

Kürzlich wurde Pharma Valley, die Produktionsstätte des Pharma-Unternehmens JGL eröffnet. Pulsierende Form der Anlage markierte den Eingang in Rijeka dezent und fügte sich qualitativ in die bestehende Matrix ein.

Das farbliche Szenario des Innenraums mit viel Beleuchtung wurde mit den prostoria-Produkten perfekt ergänzt.
Nachfolgend lesen Sie bitte den Text des Architekten-Teams, Herrn Igor Rožic, Dipl.-Ing. Arch. und Herrn Davor Katušic, Dipl.-Ing. Arch., über das Projekt und seine Entwicklung.

24 — 07 — 2015

now! design a vivre, 2015

Die diesjährige M&O Paris fand die Inspiration im Produkt selbst. Das Thema = Rückkehr zur wesentlichen Schönheit des Handwerkes und Verfeinerung der Werkstoffe. Rückkehr zu fachlichem und damit zu traditionellem Wert hergestellter Produkte. Wir alle mögen, die Schaffungsmomente wahrzunehmen, die zu außergewöhnlichen Objekten führen. Wir wollen nicht, dass die Dinge außer Kontrolle geraten. Das Nachsinnen der Natur verkoppelt mit dem Genie von Händen und dem Einsatz von technologischen Errungenschaften prägten das diesjährige design à vivre...

25 — 01 — 2015

Prostoria auf Maison & Objet, 2014

Beim ersten Auftritt auf Maison&Objet wird Prostoria bei dem zentralen Design-Messeereignis now!, design a vivre vorgestellt, einem Ort, wo neue Designergeneration mit den Formen spielt, indem sie die Materiale auf ganz neue, unerwartete Art und Weise einsetzt. Mit ihrem Talent und ihrer Erfindungsgabe zeigten sie die Produkte auf neue Art und Weise, ohne Mäßigkeit, in denen man voll und ganz genießt.
Jawohl, in Paris wird das Design gelebt.

29 — 01 — 2014

Vorstellung neuer Kollektion von Kvadra auf der Messe IMM Cologne, 2013

Der zweite Auftritt von Kvadra auf der IMM Cologne wird von der Markteinführung der neuen Kollektion der modularen Sitzgarnituren geprägt. Der Schwerpunkt liegt auf dem System Segment (Design: Numen / ForUse), dem neuen Trumpf von Kvadra für die Inneneinrichtung geschäftlicher Räume, den modularen Sitzgarnituren Cloud und Match, Design von Sanja Knezović und der modularen Sitzgarnitur Classic, die vom Design-Team von Kvadra entworfen wurde.

06 — 01 — 2013

Kollektion 3angle Gewinner des Preises für das beste kroatische Produktdesign

Die Kollektion 3angle von Kvadra Design, entworfen von Designern aus Grupa, ist der Gewinner des Preises der Kroatischen Designergesellschaft für das beste Produktdesign in den Jahren 2011 und 2012. Der Sessel und der 2er-Sofa 3angle wurden zusammen mit dem Sofa Revolve auf der Ausstellung des kroatischen Designs vorgestellt, die im Museum für Kunst und Gewerbe in Zagreb stattfindet. Die Ausstellung ist bis zum 15. November 2012 geöffnet.

14 — 09 — 2012