Rhomb

von Simon Morasi Piperčić

Als Unternehmen hat sich prostoria auf die Massivholzfertigung ausgerichtet; dieser Ansatz hat zur Kreation des Stuhls Rhomb geführt – mein erstes Projekt, das mit diesem edlen Material realisiert wurde. Unsere Intention war der Entwurf eines Stuhls mit einer charakteristischen Identität in Kombination mit einer akzentuierten Behaglichkeit. Deshalb umfasst unser Entwurf eine Reihe kleiner jedoch entscheidender Verschiebungen der Geometrie und Ergonomie, die im Zuge der Projektentwicklung akribisch erforscht wurden. Der Rhomb ist geringfügig breiter ausgelegt als ein herkömmlicher Stuhl, während die Rückenlehne mit einer organischen Bewegung in die verlängerten Armlehnen übergeht. Dies ermöglicht vielfältige, entspanntere Sitzpositionen und verwandelt jedes Tischmahl in einen Akt der Freude. Die organische Form des Stuhls steht der zeitgemäßen rhombusförmigen Geometrie gegenüber, die sich im Querschnitt von Rückenlehne und Beinen wiederfindet. Die haptischen und optischen Qualitäten von Massivholz werden durch die Kombination aus modernster Technologie und anspruchsvoller Handverarbeitung hervorgehoben.

Galerie

Designer

Das Designbüro von Simon Morasi Piperčić mit Sitz in Zagreb wurde 2013 gegründet und arbeitet an zahlreichen Projekten, die von Produkten, Möbeln, Raumgestaltung und Installationen bis zur künstlerischen Leitung und Strategieberatung reichen. Das Büro hat einige der renommiertesten Auszeichnungen erhalten – den German Design Award 2017, zweimal den Red Dot Award (2013 und 2015) sowie den Interior Innovation Award 2015. Im Jahr 2014 waren sie Teil des Teams, das den Kroatischen Pavillon für die Architektur-Biennale in Venedig entworfen hat. Ihre Arbeit ist in verschiedenen angesehenen Magazinen (Dezeen, Domus, Frame, Designboom usw.) veröffentlicht und weltweit ausgestellt worden.

Mehr

Prostoria verwendet Cookies, um Ihnen eine bessere Benutzererfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, geben Sie hiermit Ihre Einverständnis dazu.